Aktuelles

Achim Tribull und Patrick Stahlhofen nahmen am Zertifizierungslehrgang zum TVR Tennisassistenten teil

Der Tennisverband Rheinland hat im Rahmen seiner Seminarreihe eine neue Ausbildung zum Tennisassistenten angeboten. An dieser dreitätigen Ausbildung nahmen Achim Tribull und Patrick Stahlhofen teil. Die beiden Arzbacher Mitglieder konnten dabei vieles über die Vereins- und Trainingsarbeit erfahren. Neben den Grundlagen der Tennistechnik und dem Aufbau von Trainingseinheiten wurden auch viele Themen besprochen, die im Verein wichtig sind. Die Organisation von Turnieren, Tipps zur Mitgestaltung der Vereinsarbeit, Mitgliedergewinnung und Öffentlichkeitsarbeit wurden hier beispielsweise erarbeitet. Am Ende des Seminars erhielten beide ein Zertifikat.

Alljährliches internes Damenturnier fand am 03. Oktober statt

Es hat schon Tradition, dass die Damen der Tennisabteilung sich am Saisonende treffen, um ein kleines Doppelturnier zu veranstalten. Die Geselligkeit und der Spaß stehen dabei im Mittelpunkt des Tages. Trotz extremer Windverhältnisse wurde das Turnier ausgetragen, um im Anschluss den Tag im gemütlichen Clubhaus ausklingen zu lassen. Schöne Traditionen muss man pflegen!

Tennisabteilung des SVA nimmt am Abstimmungswettbewerb der EVM teil

Am 01. Oktober startete die Initiative der EVM „Energieschub“. Die EVM unterstützt dabei Vereine oder Organisationen und deren Projekt bis zu 3.000,00 Euro. Die Tennisabteilung hat sich mit Ihrem Projekt „Sanierung der Duschen“ beworben und hofft auf breite Unterstützung. Voraussetzung für den Gewinn ist ein gutes Abstimmungsergebnis.
Unter

 

https://www.energieschub.evm.de/voting/voting-102021/sanierung-des-duschraumes

 

kann abgestimmt werden.

 

Rund 40 Kinder der Tennisabteilung waren am Endspieltag der Jugend-Clubmeisterschaften im Einsatz

Das war wohl die Rekordzahl an Kindern an einem Endspieltag in der Geschichte der Tennisabteilung des SVA. Über den gesamten Sommer wurden bereits die Vorrundenspiele bei den größeren Cracks ausgetragen. Am Finaltag spielte dann von der kleinsten Altersklasse U 5 (Low-T-Ball und Methodik-Spiele) angefangen, bis zu den größeren Jugendlichen U 16 in ihrer jeweiligen Konkurrenz mit- bzw. gegeneinander. Die Drei-Platz-Anlage und der Kindertennisplatz waren demnach einen ganzen Samstag im September belegt. Auf dem Kindertennisplatz wurden verschiedene Spiele ausgetragen und an der Low-T-Ball-Anlage die ersten Spielerfahrungen gesammelt. Auf Platz drei spielten die Kinder U 9-Beginner und die erfahrenen U 9 Kinder, die schon etwas länger im Training sind. Die Plätze eins und zwei waren dann für die größeren Jugendlichen (U12 und U 16) reserviert. Im Verlauf des gesamten Tages wurden tolle und spannende Spiele ausgetragen. Jedes Kind gab dabei sein Bestes und viele Eltern waren gerade bei den Kleinsten überrascht, wie couragiert sie auf dem Platz agierten. Gerade in den Halbfinals und den Endspielen wurden keine Bälle verloren gegeben. Am Ende kann es aber nur einen bzw. in einer Konkurrenz zwei Sieger geben. Der Abteilungsvorsitzende Alexander Specht lobte bei der Siegerehrung alle Kinder auch für das faire Miteinander und für die tollen Spiele. Sein großer Dank galt Jugendwartin Leona Dittrich, die zum ersten Mal verantwortlich die Organisation übernahm und den Turniertag bei so einer großen Anzahl an Kindern leitete. Ebenso dankte er den beiden Trainern Darius Werner und Felix Specht, die den ganzen Tag auf den Plätzen der Jugendwartin halfen und dabei einen großartigen Job machten. Bei der Siegerehrung erhielten die Erstplatzierten einen Pokal sowie eine Urkunde und jedes Kind bekam aus den Händen Leona Dittrichs noch ein Geschenk.

Nach der Siegerehrung präsentieren die Kids stolz ihre Urkunden vor dem neuen "Hitpartner"

Vor dem Turnier hatte der Jugendförderverein SVA noch eine Überraschung parat. Den Kindern wurde als zusätzliches Spielgerät, ein so genannter Hitpartner überreicht, gesponsert vom Audi Zentrum in Koblenz. Es handelt sich hierbei um eine Art Tennisstoffwand, mit der man auch alleine die Grundtechniken und die Beinarbeit verbessern kann. Im Laufe des Tages wurde dieses Gerät sofort angenommen und ausprobiert. Eine echte Bereicherung für die Tennisanlage.

Ergebnisse im Überblick:
U 9 Beginner:
Platz 1: Luis Jachtenfuchs
Platz 2: Jonas Schmidt
Platz 3: Elias Maxeiner
Platz 4: Mathis Göbel

 

U 9 Mädchen Fortgeschrittene:
Platz 1: Victoria Evdokimov
Platz 2: Florence Baum
Platz 3: Pia Lindner


U 9 Jungen Fortgeschrittene:
Platz 1: Moritz Herrmann und Jannik Specht
Platz 2: Peer Wagner

 

U 12 Jungen:
Platz 1: Keno Wagner
Platz 2: Jonas Schmidt

 

U 15 Mädchen
Platz 1: Franziska Herrmann
Platz 2: Lena Weber

 

U 16 Jungen:
Platz 1: Paul Stahlhofen
Platz 2: Tristan Geisen
Platz 3: Moritz Preißmann

 

Zwei Jugendmannschaften holen sich den Meistertitel- Herren 40 steigen aus der A-Klasse ab

links Bad Ems, rechts von hinten: Vincent Heinz, Paul Stahlhofen, Felix Labonte, Tristan Geisen, Liam Neithöfer

Freud und Leid liegen oft sehr eng beieinander. Gleich zwei Jugendmannschaften konnten sich am letzten Spieltag jeweils die Meisterschaft sichern. Während die Mädchen U 15 nach einer souveränen Saison den ersten Platz der Tabelle kampflos bestätigen konnten (Niederelbert sagte einen Tag vorher die Partie ab), mussten die Jungen U 15 in Bad Ems noch liefern. Erwartungsgemäß holte sich Bad Ems 3 Unterstützung aus der zweiten Mannschaft. Paul Stahlhofen und Liam Neithöfer beeindruckte dies allerdings zu keinem Zeitpunkt in ihren Einzeln. Mit jeweils glatten Siegen wanderten wichtige zwei Punkte auf das Konto der Arzbacher. Tristan Geisen und Felix Labonte unterlagen den Jungs der gastgebenden Mannschaft. Somit stand es Unentschieden nach den Einzelbegegnungen. In den anschließenden Doppel-Matches war nach dem deutlichen Sieg von Paul Stahlhofen und Liam Neithöfer die Meisterschaft besiegelt. Tristan Geisen und Felix Labonte kämpften in einem spannenden Spiel um den Gesamtsieg. Nach verlorenem ersten Satz, sicherten sie sich Durchgang zwei mit 6:2. Der Match-Tiebreak ging dann mit 8:10 wieder an Bad Ems. Endstand: 3:3.
Der Abteilungsvorstand der Tennisabteilung gratuliert den Mädchen und Jungen U 15 zu ihren tollen Erfolgen. Beide Teams bestätigten damit ihre fleißige Trainingsarbeit unter der Woche und dürfen zu Recht stolz auf ihre Leistung sein.

Die Damen 30 spielten ihr letztes Spiel auf der heimischen Anlage gegen den TC Oberwerth. Nach den Einzeln stand es 3:1 für Arzbach. Hier steuerten Tina Stahlhofen, Ilona Schmidt und Carina Ortel die Punkte bei. Alexandra Lenz unterlag in ihrem Einzel knapp im Match-Tiebreak. In den darauffolgenden Doppelbegegnungen spielten Ilona Schmidt und Alexandra Lenz sowie Carina Ortel und Susann Knackmuß zusammen. In beiden Spielen ging der erste Satz an die Gäste. Im zweiten Satz drehten die Arzbacher Damen den Spieß um. Nach dieser Aufholjagd konnten sie sich leider nicht belohnen. Der Match-Tiebreak ging jeweils knapp an die Gäste.  Endstand 3:3.

Die Herren 40 spielten auswärts im Abstiegsfinale gegen die SG KO-Horchh./Mülheim-Kärl. 1. Beide Teams mussten gewinnen, um sich den Klassenerhalt zu sichern. Nach den Einzeln stand es bereits 2:4 für die Gastgeber. Alexander Specht und Holger Haehner konnten dabei ihre Einzel gewinnen. Oliver Weber, Denis Wagner, Jörg Geisen und Michael Best waren in ihren Matches unterlegen. Nun mussten alle drei Doppel gewonnen werden. Arzbach trennte hierfür die erfahrenen Doppelpaarungen, um sich eine minimale Chance zu wahren. Am Ende gingen alle Doppel an die SG. Patrick Stahlhofen kam noch an der Seite von Alexander Specht zum Einsatz.

 

Sparda-Bank Rheinland-Tour machte in Arzbach Station

Der Tennisverband Rheinland hat für die kleinsten Cracks in diesem Jahr eine neue Turnierserie initiiert. Hier konnte wahlweise und nach Alter im Klein- oder Midfeld gemeldet werden. Die Tennisabteilung des SV Arzbach richtete ausschließlich das Kleinfeldturnier aus. Kinder U 9, U 8 und U 7 konnten sich hier anmelden. Bedauerlicherweise waren nur Arzbacher Kinder am Start. Der Abteilungsvorstand ließ es sich dennoch nicht nehmen, das Turnier stattfinden zu lassen. Schließlich geht es um die Kinder und darum, neben dem Spaß möglichst viel Matcherfahrungen zu sammeln. So spielten die sechs Teilnehmer unter sich den Sieger aus. Die Zuschauer sahen tolle und spannenden Spiele und kamen dabei zeitweise aus dem Staunen nicht heraus. Am Ende setzte sich  im Finale Moritz Herrmann gegen Jannik Specht knapp in drei Sätzen  durch und durfte, wie sein unterlegener Freund, zurecht stolz auf seine Leistung sein. Abteilungsvorsitzender Alexander Specht durfte die Jugendwartin des Tennisverbandes Rheinland, Sandra Beyl, auf der Tennisanlage begrüßen, die im Anschluss an das Turnier gemeinsam mit der Jugendwartin der Tennisabteilung, Leona Dittrich, die Siegerehrung vornahm. In ihrer kurzen Ansprache lobte sie das Engagement und den fairen Umgang der Kinder auf dem Platz. Daher gab es auch für jedes Kind eine Medaille mit der Aufschrift „Ich war dabei“ und eine Urkunde. Sichtlich stolz nahmen die Kids diese Auszeichnungen entgegen. Neben den beiden genannten Endspielteilnehmern spielten noch Julian Schmidt, Florence Baum, Peer Wagner und Pia Lindner.

 

Mannschaften der Tennisabteilung erlebten ein erfolgreiches WochenendeMixedrunde wurde zu Ende gespielt

Bei schönem Wetter eröffneten die Mainzelmännchen das Wochenende des vorletzten Spieltages der Medenrunde. Zu Hause ging es gegen den TV Niederelbert. Die Zuschauer erlebten dabei tolle Staffelspiele sowie im Anschluss die Einzel- und Doppelbegegnungen. Am Ende konnten sich die Arzbacher souverän durchsetzen. Gerade der Spaß steht bei den Mainzelmännchen im Vordergrund und das gemeinsame Pizzaessen mit den Gästen auf der Anlage rundete den schönen Tag ab.
Es spielten: Florence Baum, Luis Jachtenfuchs, Moritz Herrmann, Jasper Herschbach, Victoria Evdokimov, Joao Hand, Jannik Specht, Pia Lindner, Peer Wagner Ben Labonte und Julian Schmidt.

Holger Haehner

Die Mädchen U 15 und die Jungen U 15 bewahrten sich die Chance, jeweils die Meisterschaft holen zu können. Hierfür mussten die Mädchen zum TC Eich reisen. Sowohl Lena Weber als auch Emilia Michels gewannen ihre Einzel hierbei deutlich. Das anschließende Doppel bestritten für Arzbach Franziska Herrmann und Lena Weber. Dieses Match ging ebenfalls ungefährdet an Arzbach. Nun muss nur noch ein Sieg am letzten Spieltag gegen den TV Niederelbert her und die Meisterschaft wäre perfekt.
Die Jungen U 15 spielten gegen den TC Vallendar. In den Einzelbegegnungen setzten sich Paul Stahlhofen, Tristan Geisen und Vincent Heinz deutlich durch. Felix Labonte spielte in seinem Match einen überragenden ersten Satz, den er sich mit 6:1 sichern konnte. Im zweiten Durchgang verlor er dann den Faden und gab diesen entsprechend deutlich ab. Der anschließende Match-Tiebreak ging dann hauchdünn mit 9:11 an den Jungen aus Vallendar. Die anschließenden Doppelbegegnungen entschieden die Arzbacher dann wieder klar für sich. Zum großen Showdown kommt es nun im letzten Spiel der Medenrunde am 18. September beim TC BW Bad Ems.
Die Herren 40 spielten in Heiligenroth. Hier musste, um den drohenden Abstieg aus der A-Klasse verhindern zu können, unbedingt ein Sieg her. Nach den Einzeln stand es 4:2 für Arzbach. Für die Punkte sorgten hier Alexander Specht, Michael Best, Jörg Geisen und Denis Wagner. Holger Haehner stand nach mehrwöchiger Verletzungspause wieder auf dem Platz, dem man die fehlende Matchpraxis anmerken konnte. Oliver Weber gab seine Partie nach einer 6:2 und 4:1 Führung noch ab. Da die Gastgeber ein drittes Doppel nicht mehr stellen konnten, war die gesamte Partie bereits gewonnen. Trotzdem wurden noch zwei Doppel gespielt, die beide an Heiligenroth gingen. Es spielten Holger Haehner an der Seite von Patrick Stahlhofen sowie das Duo Michael Best/Jörg Geisen. Endstand 5:4 für Arzbach.
Die Damen 30 spielten zu Hause gegen die starke SG Hainau/Miehlen. Bereits nach den Einzeln war die Gesamtpartie bereits entschieden. Julia Heimann hätte nach einer starken Vorstellung für den Ehrenpunkt sorgen können. Leider blieb ihr dies vergönnt, nachdem auch dieses Spiel im entscheidenden Match-Tiebreak des dritten Satzes an die Spielgemeinschaft ging. Ilona Schmidt, Siren Korn und Susann Knackmuß waren ebenfalls im Einzel aktiv. Im anschließenden Doppel traten Julia Heimann gemeinsam mit Carina Ortel sowie Aylin Lotz und Ilona Schmidt an.

 

Mixedrunde wurde zu Ende gespielt

In den verschiedensten Konstellationen trat die Mannschaft der Tennisabteilung in dieser Saison im Wettbewerb der Mixedrunde an. Bedingt durch das schlechte Wetter mussten nun noch zwei Partien unter der Woche fertig gespielt werden. Nachdem es gegen den TV Hübingen nach den Einzeln bereits 1:3 für Hübingen stand, mussten nun noch die Doppel gespielt werden. Susann Knackmuß spielte an der Seite von Hagen Fries, die mit 6:2 und 6:4 gewinnen konnten. Im Spitzendoppel mussten dagegen Julia Heimann und Denis Wagner eine Niederlage hinnehmen. Endstand somit 2:4 für Hübingen.
Im zweiten Nachholspiel ging es gegen die SG Hainau/Miehlen. In den Einzeln konnten Hagen Fries, Julia Heimann, Mario Vogels und Susann Knackmuß keinen Punkt holen. Somit war die Partie bereits entschieden. Dennoch wurde natürlich Mixed gespielt. Hier holten Alexandra Lenz und Mario Vogels an diesem Nachspieltag den Ehrenpunkt. Endstand 1:5.
Trotz der beiden Niederlagen hatte die Truppe gemeinsam und mit den Gegnern sehr viel Spaß und darum geht es hauptsächlich in der Mixedrunde.
Neben den genannten Spielerinnen und Spielern gehörten auch Tina und Patrick Stahlhofen sowie der Mannschaftskoch Maxi Fries zu diesem Team.

Vincent Heinz und Paul Stahlhofen traten gemeinsam bei einem Doppelturnier an

Seit dieser Saison gibt es auch für die Doppelkonkurrenz LK-Punkte. Dies nahmen die beiden U 15 Spieler zum Anlass, bei einem reinen Doppel-Tagesturnier anzutreten. In ihrem ersten Match ging es gegen Anton Neiss und Florian Wilhelmy (beide TC Grünstadt), wo sie einen lockeren 6:3 und 6:1 Sieg für sich verbuchen konnten. Im zweiten Spiel hießen die Gegner Jascha Schattner und Kristian Dechev (Kaiserslautern). Nach verlorenem ersten Satz überwog, laut eigener Aussage, im zweiten Durchgang dann wohl eher der Frust. Entsprechend deutlich ging er dann auch an die Jungs aus Kaiserslautern. In jedem Fall war es eine gute gemeinsame Erfahrung, welche die beiden Jungs sammeln konnten. Derzeit spielen sie mit ihrer Mannschaft um die Meisterschaft in der Medenrunde und da hilft jedes Spiel, um weitere Matchpraxis zu bekommen.

Es geht weiter nach der Sommerpause!

Folgende Begegnungen finden am kommenden Wochenende in der Medenrunde statt:


Freitag, 03. September, 15.30 Uhr:
Mainzelmännchen (U9) gegen SV BW Niederelbert


Samstag, 04. September, 09.00 Uhr:
TC Eich 2 gegen Mädchen U 15
Jungen U 15 gegen TC Vallendar (Spiel findet in Vallendar statt)


Sonntag, 05. September, 09.00 Uhr:
Damen 30 gegen SG Hainau/Miehlen 1
TC Heiligenroth gegen Herren 40

Tennisabteilung bezwingt den TC Welschneudorf in der Mixedrunde

Auswärts (bei ausnahmsweise gutem Wetter) konnte die Mixedmannschaft der Tennisabteilung in Welschneudorf deutlich gewinnen. Zunächst gewann Julia Heimann gegen Angelika Born in zwei Sätzen mit 6:2 und 7:5. Susann Knackmuß überzeugte in ihrem Match gegen Vanessa Höhn mit einem glatten 6:1 und 6:3 Erfolg. Hagen Fries hatte gegen Jan Zimmermann ebenfalls keine Probleme und holte auch diese Partie mit 6:1 und 6:0 nach Arzbach. Mit etwas mehr Mühe setzte sich Patrick Stahlhofen am Ende im Match-Tiebreak mit 2:6, 6:4 und 10:1 durch. Hagen Fries und Susann Knackmuß machten im anschließenden Mixed ungefährdet den Deckel auf das gesamte Spiel. Julia Heimann und Patrick Stahlhofen überließen nach der Entscheidung im Match-Tiebreak ihren Gegnern den Ehrenpunkt. Endstand somit 5:1 für Arzbach.

Arzbacher Mitglieder nahmen an Turnieren teil

Vincent Heinz (LK 20,6) scheint nach dem guten Abschneiden beim Lahnsteiner Sparda-Cup Blut geleckt zu haben. Beim 10. KSK-Jugend Cup 2021 in Mayen startete er in der Konkurrenz der U 14. Im Erstrundenspiel traf er dabei auf Henry Ritter (LK 18,6) vom TC Bitburg, dem er in zwei Sätzen unterlegen war.

 

Sein Trainer, Felix Specht (LK 11,6), spielte in Montabaur beim Polyfibre Cup. Bei diesem Tagesturnier konnte er sich gegen Marcel Blum (LK 10) aus Winningen glatt mit 6:2 und 6:1 in einer guten Form präsentieren. Im zweiten Match ging es gegen Gero Jung (LK 12) vom TC Horhausen, wo er wiederum eine 3:6 und 5:7 Niederlage einstecken musste. Dennoch konnte er sich wertvolle LK-Punkte erspielen.

 

Paul Stahlhofen spielte bei den Idsteiner Junior Open

Die Motivation von Paul Stahlhofen kennt offenbar keine Grenzen. Beim Jugendturnier in Idstein (Hessischer TV) trat er in der Konkurrenz der U 14 an und dies als Nummer vier der Setzliste. In Runde eins traf er auf Finian Walther aus Gießen, den er mit 6:3 und 6:1 deutlich bezwingen konnte. Im Viertelfinale kam es dann zum spannenden Duell mit Linus Bender. Satz eins ging mit 7:6 an den Arzbacher, den zweiten Durchgang konnte sich der Idsteiner Junge mit 3:6 sichern. Im anschließenden Match-Tiebreak setzte sich der Lokalmatador dann schließlich mit 6:10 durch. Trotz der Niederlage bot Paul eine respektable und gute Leistung.

 

Tina Stahlhofen holt sich den Titel bei den Westerwald-Open

In Montabaur fanden die Westerwald-Open statt, bei denen das Ehepaar Tina und Patrick Stahlhofen antraten. Für Tina Stahlhofen sollte es am Ende nach einer tollen Leistung über das gesamte Wochenende hinweg, der erste Turniersieg bedeuten. Zunächst wurde in einer Gruppenphase über den Einzug in die Endrunde gespielt. Hier setzte sich die Arzbacherin jeweils glatt in zwei Sätzen gegen ihre beiden Konkurrentinnen durch. Nach diesen Teilerfolgen ging es nun im Halbfinal im KO-System weiter. In einem packenden Match musste Tina Stahlhofen über die volle Distanz gehen. Nach verlorenem erstem Durchgang holte sie sich den zweiten Satz mit 6:1. Der anschließende Match-Tiebreak ging denkbar knapp mit 10:8 ebenfalls an Stahlhofen, die somit verdient ins Finale einzog. Mit einem souveränen 6:3 und 6:4 Erfolg krönte sie ihre konstante Leistung in diesem Turnier und darf stolz auf ihren ersten Turniertriumph sein. Nachdem sie auch gegen besser gestellte Leistungsklassenspielerinnen gewinnen konnte, wirkt sich der Erfolg verdientermaßen auch auf ihre eigene LK aus.

 
Für Patrick Stahlhofen war das Turnier in der zweiten Runde zu Ende. Allerdings konnte er nach dem glatt gewonnenen Auftaktmatch mit seiner Leistung sehr zufrieden sein. In der zweiten Runde ging es nämlich gegen den an eins gesetzten Thorsten Mertsching vom TC Kriftel (HTV). Nach der Anfangsnervosität gestaltete Stahlhofen den zweiten Durchgang durchaus offen. Mit 5:7 musste er dennoch dem vermeintlichen Favoriten am Ende gratulieren. 

 

Der Vorstand der Tennisabteilung gratuliert Tina Stahlhofen zu ihrem tollen Turniererfolg und freut sich mit ihr über diesen Sieg. 

 

Dramaturgie beim ersten Mixedrundenspiel

Julia Heimann

Auswärts gegen den TC Nörtershausen/Udenhausen 1 wurden fünf von sechs Spiele im Match-Tiebreak entschieden. Davon gingen vier bedauerlicherweise an den Gastgeber. Einzig Patrick Stahlhofen konnte seine Partie mit 10:8 nach Arzbach holen. Tina Stahlhofen und Julia Heimann waren jeweils mit 5:10 in ihren Einzeln unterlegen. Denis Wagner hatte zuvor sein Spiel glatt abgeben müssen. In den beiden Doppelbegegnungen entschieden jeweils nur zwei Punkte am Ende und auch die zugunsten der TC Nörtershausen/Udenhausen. Endstand: 2:12.

Nachholspiele waren erfolgreich

Franziska und Emilia

Sowohl die Mädchen U 15 als auch die Damen 30 mussten Nachholspiele absolvieren. Die Mädchen U 15 (in dieser Saison als 2er Team gemeldet) empfingen auf der heimischen Anlage den TC Eich. Nachdem Emilia Michels ihr Match glatt in zwei Sätzen gewinnen konnte, verlor Franziska Herrmann ihr Einzel. Mit diesem Unentschieden gingen die Mädels dann in die Doppelpartie, welche die Entscheidung herbeiführen musste. Hier konnten sich die Arzbacherinnen durchsetzen und über den Gesamtsieg freuen. Nach zwei Siegen führen die Mädchen U 15, zu denen auch Lena Weber gehört, nun die Tabelle an. Nach der Sommerpause kommt es zu den Rückspielen.


Die Damen 30 setzten ihr Spiel gegen den TC Mülheim-Kärlich fort. Für die Punkte im Einzel sorgten, jeweils nach hartem Kampf, Julia Heimann und Siren Korn. Beide Matches wurden erst im Match-Tiebreak entschieden. Aylin Lotz verlor ihre Begegnung und Alexandra Lenz musste in ihrem Spiel aufgeben. Somit stand es nach den Einzeln 2:2. In den anschließenden Doppelbegegnungen setzten sich die Arzbacherinnen dann souverän durch. Hier gewannen die Paarungen Julia Heimann/Tina Stahlhofen und Aylin Lotz/Ilona Schmidt deutlich. Endstand: 4:2 für Arzbach.

 

 

Arzbacher Jungs waren beim 12. Lahnsteiner Sparda-Bank Jugend-Cup am Start

v.l.: Vincent Heinz und Paul Stahlhofen

Während Paul Stahlhofen bereits mehrjährige Turniererfahrung mitbrachte, war es für Vincent Heinz und Tristan Geisen die erste Teilnahme beim traditionellen Jugendturnier in Lahnstein.
Tristan Geisen traf in der ersten Runde auf Soeren Loy vom TC Steimel. Nach einem souveränen Auftritt zog er deutlich mit 6:1 und 6:1 in die zweite Runde ein. Dort kam es dann gegen den an eins gesetzten des Turniers, Justus Hufnagel vom Sportpark TC Simmern. Erwartungsgemäß unterstrich der Turnierfavorit, warum er an eins gesetzt war und ließ dem Arzbacher daher wenig Chancen. Trotz guter Leistung in diesem Match, war das Turnier für Tristan Geisen nach dieser Niederlage zu Ende.
Paul Stahlhofen, letztjähriger Finalist des Turniers, hatte ein Freilos erwischt und griff somit erst ab der zweiten Runde ins Turniergeschehen ein. Dort hatte er es mit Tom Rüdell von der Karthause zu tun. Mit einem glatten Zweisatz-Erfolg ging es im Viertelfinale gegen Finn Neser vom TC Oberwerth. Nach einem deutlichen ersten Durchgang, der mit 6:1 an den Arzbacher ging, holte sich der Koblenzer den zweiten Satz im Tiebreak. Der anschließende Match-Tiebreak war bis zuletzt hart umkämpft. Am Ende konnte sich Paul Stahlhofen mit 10:8 durchsetzen und verdient ins Halbfinale einziehen. Dort kam es dann zur Begegnung gegen jenen Justus Hufnagel, der bereits Tristan Geisen nach Hause schickte. Auch hier setzte sich die Klasse des Simmerners durch und Paul musste am Ende seinem, an diesem Tag, stärkeren Kollegen gratulieren. Trotz der Niederlage spielte er noch um Platz drei des Turniers. Hier bekam Paul die gesamte Brutalität eines Tennismatches zu spüren. Nach glattem Gewinn des ersten Satzes und einer lukrativen Führung in Durchgang zwei, kämpfte sich Noah Roehl (Nummer zwei der Setzliste) vom TC Bitburg zurück. Paul verlor seine Dominanz und musste sich im Match-Tiebreak schließlich doch noch geschlagen geben.

Vincent Heinz musste in seinem Auftaktmatch gegen den an drei gesetzten Henry Ritter vom TC Bittburg spielen. Dort verlor er nach guter Leistung in zwei Sätzen. Wie üblich bei solch einem Turnier, durfte er nach verlorenem ersten Match in einer Nebenrunde erneut antreten. Dort setzte er sich im ersten Spiel gegen Tom Rüdell glatt durch. Auch im nächsten Spiel war Vincent deutlich überlegen. Gegen Clovis Musole vom Bendorfer TV gewann er nicht nur deutlich mit 6:3 und 6:0, sondern holte darüber hinaus noch wertvolle LK-Punkte, da Musole von der Leistungsklasse bessergestellt war. Im kleinen Finale der Nebenrunde hatte er es dann mit Noah Börsch zu tun. Im ersten Satz brauchte Vincent Heinz etwas Zeit um ins Match zu finden. Dies gelang ihm zwar, doch sein Gegenüber machte im entscheidenden Moment den Deckel auf die Partie. Trotz der Niederlage war es ein schöner Erfolg für den Turnierdebütanten.
Insgesamt konnten alle drei Jungs mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. Mit einem vierten Platz des Turniers und einem zweiten Platz in der Nebenrunde war es ein gelungenes Turnier für die Arzbacher.

 

Bericht über den fünften Spieltag der Medenrunde

Wie das Wetter war der letzte Spieltag vor der Sommerpause „heiter bis wolkig“. Zunächst musste das Spiel der U 12 verlegt werden, da die gegnerische Mannschaft krankheitsbedingte Ausfälle zu verzeichnen hatte.
Bei den Jungs U 15 ging es gegen die SG Lahnstein/Braubach. Das Endergebnis stand nach Redaktionsschluss noch nicht abschließend fest, da noch Klärungsbedarf wegen eines Versehens bestand. Fakt aber ist, das Paul Stahlhofen sein Einzeln knapp gegen Maxi Mohr verlor und Vincent Heinz sein Match gewonnen hatte. Ebenso gingen beide Doppel an Arzbach. Hier spielten Liam Neithöfer und Paul Stahlhofen miteinander und auch Vincent Heinz war an der Seite von Tristan Geisen erfolgreich.

Der Verband hat zwischenzeitlich eine Entscheidung getroffen:

Die Wertung des Verbandsspiels der Jungen U15 musste wegen falscher Zuordnung der Spielpartner in der ersten Spielrunde korrigiert werden. Die Einzelspieler 2 und 4 sowie 4 und 2 spielten gegeneinander. Beide Begegnungen werden aus der Wertung genommen. Das Gesamtergebnis lautet daher 3 : 1. Die tatsächlich während der Spielbegegnung erzielten Ergebnisse bleiben jedoch für die ordnungsgemäße Zuordnung der Leistungsklassenpunkte bestehen. Dafür wurde beim SV Arzbach die falsche Rangfolge eingetragen. Im Originalspielbericht haben beide Mannschaften die Einzel korrekt aufgestellt.

Am Samstag reisten die Damen 40 zum TC GW Braubach. Nach den Einzeln stand es nach ausgeglichenen Matches 2:2, wobei es mit etwas Glück auch 4:0 hätte stehen können. Renate Schüller und Katrin Schultz mussten sich nämlich erst im Match-Tiebreak knapp geschlagen geben. Tina Stahlhofen und Gabriele Lenz konnten ihre Matches allerdings gewinnen. Die anschließenden Doppelbegegnungen hatten es dann in sich. Beide Partien mussten in den Match-Tiebreak. Wie zuvor in den beiden Einzeln, war das Glück auf der Seite der Braubacher. Renate Schüller und Jennifer Neithöfer sowie Gabriele Lenz mit Katrin Schultz mussten am Ende den Gegnerinnen gratulieren. Hier wäre ein Unentschieden im Endergebnis nach diesem spannenden Spiel sicher gerecht gewesen. Somit hieß es aber 2:4 für Braubach. Für die Damen 40 war es die letzte Begegnung in der Medenrunde im Jahr 2021.
Mit einem starken Gegner hatte es die Damen 30 zu tun. Gegen den TV Nassau war an diesem Sonntag nicht viel zu holen. Die Gesamtpartie endete zu Hause mit 1:5 für die Gäste. Im Einzel traten für Arzbach Julia Heimann, Tina Stahlhofen, Alyin Lotz und Alexandra Lenz an. Letztere holte hier den einzigen Punkt in der Einzelwertung. Im Doppel traten Tina Stahlhofen und Aylin Lotz sowie Carina Ortel an der Seite von Alexandra Lenz an. Auch diese Begegnungen gingen an Nassau.
Einen wichtigen Sieg im Kampf um den drohenden Abstieg konnten sich dagegen die Herren 40 in Urmitz erkämpfen. Mit 5:4 ging die Partie an Arzbach. Dabei mussten zwei Matches in die Verlängerung des Match-Tiebreaks, die jeweils zu Gunsten von Arzbach entschieden wurden. Für Arzbach spielten Alex Specht, Oliver Weber, Michael Best, Jörg Geisen, Denis Wagner und Patrick Stahlhofen.

 

 

Mainzelmännchen waren beim TC BW Herschbach zu Gast

Moritz Herrmann und Jannik Specht

Wie im ersten Spiel der jüngsten Mannschaft der Abteilung (U9) ging das Spiel erneut unentschieden aus. In den Staffelläufen war der Gastgeber Herschbach noch in Führung gegangen. In den einzelnen Tennismatches konnten die Arzbacher noch den Spieß umdrehen. In den Einzeln konnten Moritz Herrmann und Peer Wagner siegreich sein. Jannik Specht und Pia Lindner waren dagegen jeweils knapp im dritten Satz unterlegen. In den anschließenden Doppelspielen drehten die kleinen dann richtig auf. Jannik Specht an der Seite von Moritz Herrmann und Peer Wagner mit Florence Baum holten in tollen Spielen noch weitere Punkte. Joao Hand und Jasper Herrmann waren bei den Staffelspielen am Start und komplettierten das Team.

Die Mainzelmännchen starteten erfolgreich in ihre Spielrunde

Im ersten Spiel ging es für die jüngste Mannschaft der Tennisabteilung gegen den TC Diez. Während die Gäste aus Diez in den Staffelspielen mit 3:1 in Führung lagen, konnten in den anschließenden Matches aufgeholt werden. Hier konnten Jannik Specht, Moritz Herrmann und Julian Schmidt in den spannenden Einzelpartien gewinnen. Peer Wagner unterlag knapp im entscheidenden dritten Durchgang mit 9:10. Im Doppel spielten Jannik Specht und Florence Baum und Moritz Herrmann an der Seite von Pia Lindner. Beide Spiele wurden im dritten Satz entschieden. Das bessere Ende hatten hier Moritz und Pia für sich, Jannik und Florence mussten sich dagegen knapp geschlagen geben. Endstand Unentschieden.
In den Staffelspielen kamen zum Einsatz: Louis Gerharz, Luis Jachtenfuchs, Oskar Labonte, Jasper Herschbach und Joao Hand.
Am Ende des Spieltages gab es dann noch eine Überraschung für die Kids. Der Förderverein SVA, vertreten durch den ersten Vorsitzenden Jörg Geisen, übergab auch den kleinsten Tenniscracks neue T-Shirts, welche direkt stolz angezogen wurden.

 

Bericht über den vierten Spieltag der Medenrunde

Denis Wagner

Die gemischte U 12 empfing zu Hause die SG Mittelwald Montabaur/Siershahn. In einem spannenden Spielverlauf konnten Julian Geisen und Jonas Schmidt ihre Einzel gewinnen. Keno Wagner und Toni Rang waren ihren Gegnern unterlegen. Im Doppel konnten Keno Wagner und Cem Lotz noch einen weiteren Sieg einfahren. Larissa Schultz und Paul Ortel gaben ihr Doppel dagegen ab. Endstand 3:3 Unentschieden.

Die Jungen U 15 waren zu Gast beim TC Oberwerth Koblenz und blieben weiterhin auf ihrer Erfolgsspur. Liam Neithöfer, Vincent Heinz und Felix Labonte ließen ihren Gegnern kaum eine Chance. Tristan Geisen verlor denkbar knapp mit 10:12 im Match-Tiebreak. Im Doppel machten Paul Stahlhofen und Vincent Heinz sowie Tristan Geisen an der Seite von Felix Labonte den Deckel drauf. Endstand 5:1 für Arzbach. Die U 15 stehen somit derzeit auf Platz eins der Tabelle.
Die Damen 40 traten auf der heimischen Anlage gegen die SG Nastätten/Miehlen an. Gegen diese starke Mannschaft war an diesem Tag nicht viel zu holen. Die Einzel von Renate Schüller, Jennifer Neithöfer und Susanne Breidling gingen glatt an die Gäste. Gabriele Lenz musste sich erst im Match-Tiebreak nach einem ausgeglichenen Match geschlagen geben. In den Doppelbegegnungen konnte auch keine Ergebniskosmetik betrieben werden. Gabriele Lenz und Susanne Breidling sowie Katrin Schultz und Renate Schüller waren hier für die Arzbacher aktiv.
Das Spiel der Damen 30 gegen den TC Mülheim-Kärlich wurde aufgrund des schlechten Wetters abgebrochen und wird zeitnah fortgesetzt.
Den Herren 40 erging es ebenso wie den Damen 40 an diesem Spielwochenende. Mit 0:9 war gegen den TC RL Lahnstein nichts drin. Im Einzel sowie im Doppel spielten Alex Specht, Michael Best, Jörg Geisen, Denis Wagner, Patrick Stahlhofen und Thorsten Specht. Während Lahnstein nun auf Platz eins der Tabelle steht, müssen sich die Arzbacher in den nächsten drei Spielen gegen den drohenden Abstieg stellen.

 

Folgende Begegnungen finden am kommenden Wochenende statt:
Freitag, 09. Juli, 15.30 Uhr:
TC BW Herschbach gegen Mainzelmännchen
Gem. U 12 gegen SV BW Niederelbert


Samstag, 10. Juli, 09.00 Uhr:
Jungen U 15 gegen SG RL Lahnstein


14.00 Uhr:
TC GW Braubach gegen Damen 40


Sonntag, 11. Juli, 09.00 Uhr
SV Urmitz gegen Herren 40
Damen 30 gegen TV Nassau

Dritter Spieltag verlief positiv

Damen 40

Am dritten Spieltag der Medenrunde musste die gemischte U12 nach Westerburg. Bislang ohne Niederlage konnte die Mannschaft auch dieses Spiel ohne Punktverlust gestalten. Mit 6:0 hatten die Gastgeber an diesem Tag nichts gegen die Arzbacher Truppe entgegenzusetzen In den Einzeln sorgten Keno Wagner, Jonas Schmidt, Larissa Schultz und Cem Lotz für überzeugende Ergebnisse. Im Doppel konnten Julian Geisen an der Seite von Cem Lotz und Larissa Schultz mit Paul Ortel noch weitere Punkte beisteuern.

 

Die Mädchen U 15 spielten ihr erstes Spiel in Niederelbert. Emilia Michels, Franziska Herrmann und Lena Weber treten in diesem Jahr in einer Zweiermannschaft an. Diese Premiere ging für die Arzbacher Mädels gut aus. Lena Weber konnte dabei ihr Einzel gewinnen und Franziska sorgte an der Seite von Emilia noch für den Siegtreffer. Endstand 2:1 für Arzbach.

 

Die Jungen U 15 spielten zu Hause gegen den TC Koblenz-Asterstein und ließen dabei nichts liegen. Mit 6:0 war der Heimsieg eine klare Angelegenheit für Paul Stahlhofen, Liam Neithöfer, Tristan Geisen und Felix Labonte im Einzel sowie im Doppel, in dem Vincent Heinz an der Seite von Liam Neithöfer noch ins Geschehen eingriff.

 

Die Damen 40 trennten sich im Spiel gegen den FV Rübenach mit einem 3:3 Unentschieden. Während Jennifer Neithöfer klar gewinnen konnte, musste Renate Schüller in den Match-Tiebreak, den sie mit 10:7 gewinnen konnte. Gabriele Lenz musste ebenfalls in die Verlängerung. Das bessere Ende hatte hier allerdings die Spielerin aus Rübenach für sich verbuchen können. Katrin Schultz verlor ihre Einzelpartie. Gabriele Lenz und Renate Schüller steuerten noch einen weiteren Sieg bei und Jennifer Neithöfer verlor mit Susanne Breidling ihr Doppel.

Die Damen 30 traten auswärts gegen den Winninger TV an. Diese starke Truppe ließ den Damen aus Arzbach an diesem Tag zumindest im Einzel nicht viel Chancen. Julia Heimann, Tina Stahlhofen und Carina Ortel verloren ihre Spiele, Susann Knackmuss konnte mit ihrem Sieg einen Ehrenpunkt beisteuern. Aylin Lotz und Ilona Schmidt gewannen ihr Doppel während Tina Stahlhofen und Alexandra Lenz ihr Spiel abgeben mussten. Endstand 2:4 für Winningen.

 

Die Herren 40 hatten ihr drittes Spiel in Folge auf der heimischen Anlage und holten ihren ersten Sieg gegen den TC Bad Bodendorf mit 7:2. Die Gäste reisten personell geschwächt mit fünf Spielern an. Damit waren zwei Punkte bereits von vornherein auf dem Konto der Arzbacher. Alex Specht, Oliver Weber, Denis Wagner und Patrick Stahlhofen gewannen ihre Einzel. Jörg Geisen musste sich in seinem Match dagegen geschlagen geben. Für einen weiteren Punkt im Doppel sorgten Oliver Weber und Patrick Stahlhofen. Jörg Geisen und Denis Wagner verloren ihr Spiel gegen die Gäste.

 

Folgende Begegnungen finden am kommenden Wochenende statt:

Freitag, 02.07., 15.30 Uhr:

Mainzelmännchen gegen TC Diez

U 12 gegen SG Mittelwald Montabaur/Siershahn

Samstag, 03.07., 9.00 Uhr:

Mädchen U 15 gegen TC Eich

TC Oberwerth Koblenz gegen Jungen U 15

14.00 Uhr:

Damen 40 gegen SG Nastätten/Miehlen

Sonntag, 04.07., 9.00 Uhr

TC Mülheim-Kärlich gegen Damen 30

Herren 40 gegen TC RL Lahnstein

Jugendmannschaften der Tennisabteilung freuen sich über großzügige Unterstützung-Förderverein Jugend des SV Arzbach spendet neue Tennisshirts

Im Jugendbereich wird bekanntlich endlich wieder Tennis gespielt. Grund genug für den Förderverein des SVA, die jungen Aktiven der Tennisabteilung hierbei zu unterstützen. Der Förderverein hat sich in Abstimmung mit dem Vorstand der Abteilung Tennis für die Anschaffung einheitlicher Mannschaftstrikots in den traditionellen SVA Farben entschieden. Der Vorsitzende des Fördervereins, Jörg Geisen, übergab der Jugendwartin der Tennisabteilung Leona Dittrich die großzügige Spende für die zahlreichen Mannschaften (Mainzelmännchen, U12, U15 Jungen, U15 Mädchen) sehr zu deren Freude.

 

Bericht über den zweiten Spieltag der Medenrunde

Die gemischte U 12 spielte auf der heimischen Anlage gegen den TV Hübingen, der allerdings nur mit drei Spielern anreiste. Nach den Einzelbegegnungen stand es bereits uneinholbar 4:0 für die derzeit jüngste Mannschaft der Tennisabteilung. Im Einzel sorgten Julian Geisen, Jonas Schmidt und Toni Rang für souveräne Siege. Das anschließende Doppel bestritten Cem Lotz und Larissa Schultz, die trotz guter Leistung mit 3:6 und 5:7 knapp unterlegen waren. Endstand 5:1 für Arzbach

Die Jungen und Mädchen U 15 hatten an diesem Wochenende spielfrei. Die Damen 40 spielten auswärts gegen den TC Münstermaifeld 1 und mussten dabei eine Niederlage einstecken. Renate Schüller, Katrin Schultz, Susanne Breidling und Gabriele Lenz verloren ihre Einzel, wobei sich die Letztgenannte erst im Match-Tiebreak geschlagen geben musste. Für den Ehrenpunkt sorgte Katrin Schultz an der Seite von Christine Weber. Endstand 1:5.

Wertungskorrektur des Spiels Damen 40 gegen den TC Münstermaifeld

Der TVR-Spielleiter Damen 40/50/55/60, Herr Ernst Zähres, hat die beteiligten Vereine darüber informiert, dass wegen falscher Einzelaufstellung der Mannschaft des TC Münstermaifeld eine Wertungskorrektur des o.a. Spiels vorgenommen werden musste.Dadurch wurden zwei Einzelergebnisse für die Tennisabteilung gewertet. Das Endergebnis lautet demnach nun 3:3 Unentschieden. 

 

Am Sonntag spielten zum ersten Mal in dieser Saison die Damen 30. Gegen den VfR Koblenz-Karthause hatten die Arzbacherinnen keinerlei Schwierigkeiten. Bereits um kurz nach 12 Uhr stand es bereits 4:0. Julia Heimann, Tina Stahlhofen, Carina Ortel und Alexandra Lenz gewannen ihre Einzel deutlich. Die anschließenden Doppelbegegnungen verliefen ebenso glatt. Ilona Schmidt kam an der Seite von Julia Heimann noch zum Einsatz. Endstand 6:0 für Arzbach.

Zu Hause spielten die Herren 40 gegen die SG Eich/Bad Breisig. Thorsten Specht sprang für die personell geschwächte Mannschaft ein und unterlag knapp mit 9:11 im Match-Tiebreak. Holger Haehner musste in seinem Spiel verletzungsbedingt aufgeben. Patrick Stahlhofen lieferte sich mit seinem Gegner ein hartumkämpftes Einzel, bei dem Stahlhofen nach verlorenem ersten Durchgang im zweiten Satz beim Stand von 2:5 sechs Matchbälle abwehren konnte. Er konnte sich bis in den Tiebreak kämpfen, den er dann allerdings verlor. Alex Specht, Oliver Weber und Jörg Geisen gewannen ihre Einzel. Beim Stand von 3:3 konnten nur noch zwei Doppel gespielt werden, da die Arzbacher kein drittes Doppel stellen konnten. Oliver Weber und Jörg Geisen unterlagen knapp in ihrem Match, Alex Specht und Patrick Stahlhofen konnten ihr Doppel im Match-Tiebreak mit 11:9 gewinnen. Endstand 4:5 für die Gäste.

 

Folgende Begegnungen finden am dritten Spieltag statt:
Freitag, 25. Juni, 15.30 Uhr:
TV Westerburg gegen gemischte U 12


Samstag, 26. Juni, 09.00 Uhr:
SV BW Niederelbert gegen Mädchen U 15
Jungen U 15 gegen TC Koblenz-Asterstein


14.00 Uhr:
Damen 40 gegen FV Rübenach

 

Sonntag, 27. Juni, 9.00 Uhr
Winninger TV gegen Damen 30
Herren 40 gegen TC Bad Bodendorf

 

Die Medenrunde hat begonnen

Tolle Leistung der U15 (v.l.: Felix Labonte, Vincent Heinz, Liam Neithöfer, Tristan Geisen, Paul Stahlhofen)

Am ersten Wochenende der neuen Spielsaison spielte die gemischte U 12 gegen die SG TC Diez/Burgschwalbach 1. Die beiden Teams trennten sich dabei mit einem 3.3 Unentschieden. Keno Wagner an Position eins gesetzt, konnte sich in einem tollen Match gegen Diana Knaub mit 7:5 und 6:3 durchsetzen. Jonas Schmidt hatte dagegen weniger Probleme mit seinem Gegenüber. Mit 6:2 und 6:0 entschied der Arzbacher dieses Spiel deutlich für sich. Julian Geisen und Larissa Schulz gaben dagegen ihre Spiele ab. Die anschließenden Doppelbegegnungen konnten wohl nicht spannender verlaufen. Beide Spiele wurden im Match-Tiebreak entschieden. Dabei unterlagen Keno Wagner und Larissa Schulz mit 6:7, 6:4 und 7:10. Jonas Schmidt und Toni Rang hatten das Glück im entscheidenden Moment auf ihrer Seite. Mit 6:4, 3:6 und 11:9 konnten die beiden Jungs den Ausgleich der gesamten Partie herbeiführen.

 

Am Samstag mussten die Jungen U 15 in Nastätten antreten, die den Gastgebern an diesem Tag nicht viel Chancen einräumten. Paul Stahlhofen, Liam Neithöfer, Tristan Geisen und Vincent Heinz konnten ihre Einzelbegegnungen deutlich für sich entscheiden. Nach der nicht mehr einzuholenden 4:0 Führung traten Liam Neithöfer und Vincent Heinz sowie Paul Stahlhofen und Felix Labonte im Doppel an. Auch diese Partien verliefen erfolgreich, so dass sich die Mannschaft über einen 6:0 Erfolg freuen durfte.

 

Die Damen 40 spielten zu Hause gegen den TC Güls, den sie mit 5:1 besiegen konnten. In einem spannenden und vor allem ausgeglichenen Match, konnte sich Renate Schüller mit 6:7, 7:6 und 10:8, nach einer kämpferischen Leistung durchsetzen. Gabriele Lenz und Jennifer Neithöfer hatten dagegen weniger Mühe mit ihren Kontrahentinnen. Kathrin Schulz musste ihr Spiel mit 3:6 und 3:6 abgeben. Die beiden anschließenden Doppelbegegnungen entschieden Renate Schüller und Gabi Lenz sowie Jennifer Neithöfer und Susanne Breidling für die Tennisabteilung.

 

Nach einjähriger „Corona-Pause“ waren die Herren 40 wieder in der A-Klasse am Start. Gegen den TC Rosenheim 1 lief es nicht gerade rund für die Arzbacher. Alexander Specht, Michael Best, Holger Haehner und Jörg Geisen gaben ihre Spiele ab. Oliver Weber und Denis Wagner konnte ihre Matches dagegen für sich entscheiden. In den anschließenden Doppelbegegnungen holten Oliver Weber und Michael Best noch einen weiteren Sieg. Die beiden anderen Doppel, in dem Patrick Stahlhofen an der Seite von Denis Wagner zum Einsatz kam, gingen wieder an die Gäste aus Rosenheim. Endstand 3:6

 

Folgend Spiele finden am kommenden Wochenende statt:
Freitag, 18. Juni, 15.30 Uhr:
Gemischte U 12 vs TV Hübingen 1


Samstag, 19. Juni, 14.00 Uhr:
TC Münstermaifeld 1 vs. Damen 40

 

Sonntag,20. Juni, 9.00 Uhr:
Herren 40 vs. SG Eich/Bad Breisig 1
VfR Koblenz-Karthause 2 vs. Damen 30

Mainzelmännchen haben bereits das Training aufgenommen

Kurz vor den Medenspielen bereiten sich die Mainzelmännchen (U9) bereits auf ihre Spiele vor. Jugendwartin Leona Dittrich hatte vor allem die „neuen Kids“ eingeladen, um gemeinsam mit den erfahrenen Kindern aus dem letzten Jahr die Staffelläufe durchzuspielen. Alle Kinder hatten viel Spaß und freuen sich schon jetzt auf ihr erstes Spiel. Die Termine werden zeitnah vom Tennisverband veröffentlicht und an die Kinder entsprechend weitergegeben.

Medenrunde beginnt am 11. Juni

Folgende Begegnungen finden am ersten Spielwochenende statt:

 

Freitag, 11.6., 15:30 Uhr:

SG TC Diez/Burgschwalbach 1 vs. gemischte U12

 

Samstag, 12.6., 09:00 Uhr:

SG Miehlen/Nastätten 1 vs. Jungen U 15

 

Mädchen U 15 vs. TC Güls 1 

 

14:00 Uhr:

Damen 40     TC Güls 1 

 

Sonntag, 13.6., 09:00:

Herren 40     TC Rosenheim 1 

Teilnahme am Tagesturnier in Höhr-Grenzhausen

Folgende Begegnungen finden am ersten Spielwochenende statt:

 

Freitag, 11.6., 15:30 Uhr:    
SG TC Diez/Burgschwalbach 1 vs. gemischte U12

 

Samstag, 12.6., 09:00 Uhr:
SG Miehlen/Nastätten 1 vs. Jungen U 15

Mädchen U 15 vs. TC Güls 1

14:00 Uhr:
Damen 40    TC Güls 1

 

Sonntag, 13.6., 09:00 Uhr:
Herren 40    TC Rosenheim 1

In Corona-Zeiten ist es eher schwierig Matchpraxis zu erlangen. Trotz dieser Tatsache nahm Felix Specht an einem Tagesturnier in Höhr-Grenzhausen am Pfingstmontag unter strengen Auflagen teil. In beiden seiner Spiele musste er dabei über die volle Distanz gehen und jeweils die Entscheidung im Match-Tiebreak herbeiführen. Gegen Felix Staudt vom TSG Rodgau konnte er sich mit 6:7, 6:3 und 10:7 durchsetzen. Im zweiten Match gegen Julian Bauer vom TC Horhausen hatte sein Gegenüber am Ende die Nase vorn. Mit 3:6, 7:6 und 5:10 ging die Partie an Bauer. Mit seiner Leistung war Felix Specht am Ende des Turniertages sehr zufrieden und blickt nun zuversichtlich auf die anstehende Medenrunde, wo er für den TC BW Bad Ems antreten wird.

Corona-Lockerungen auch für den Tennissport

Seit dem 21. Mai darf bei einem Inzidenzwert unter 100 auch Gruppensport im Freien mit max. 5 Personen aus max. 5 Haushalten mit Abstand stattfinden. Dies geht aus dem Stufenplan des Landes Rheinland-Pfalz hervor. Im Rhein-Lahn-Kreis liegt der Wert deutlich unter 100 aber knapp über 50. Das bedeutet, dass wieder Gruppentraining im Erwachsenenbereich stattfinden darf. Doppel darf ebenfalls gespielt werden. Allerdings ist hierbei zu beachten, dass sich eine Person verantwortlich zeigen muss und die Personen erfasst und dokumentiert, die am Doppelspiel teilgenommen haben. Auf die Abstandsregelung muss geachtet werden.

Felix Specht verstärkt den Vorstand der Tennisabteilung und absolvierte zugleich  die Prüfung zum DTB-C-Trainer

Obwohl die digitale Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen im März erfolgreich vollzogen wurde, konnte nun Felix Specht im Nachgang für die Aufgabe des Jugendsprechers gewonnen werden. Diese Funktion wurde vom Abteilungsvorstand geschaffen, um die Jugendwartin in ihren Aufgaben zu unterstützen. Leona Dittrich hatte die Funktion der Jugendsprecherin zuvor sechs Jahre lang bekleidet und ist nun die amtierende Jugendwartin. Dem Abteilungsvorstand ist es wichtig, dass junge Mitglieder in die Aufgaben des Vorstandes reinwachsen können. Felix Specht wird nun an den Sitzungen teilnehmen und das Vorstandsteam bei Events unterstützen. Die Bereitschaft des 23-jährigen auch langsam Vorstandsverantwortung zu übernehmen, kam nicht überraschend und ist die Konsequenz aus seiner mittlerweile mehrjährigen Trainertätigkeit. Im vergangenen Sommer nahm er an der einwöchigen Trainerausbildung im Tennisverband Rheinland teil. Mit der praktischen Prüfung zum DTB-C-Trainer konnte er diese nun am vergangenen Sonntag erfolgreich abschließen.
Der Abteilungsvorstand freut sich mit Felix Specht und gratuliert ihm zu dieser tollen Leistung.
„An den Beispielen von Leona Dittrich und Felix Specht ist es schön zu sehen, dass entgegen vieler Meinungen noch junge Menschen gibt, die sehr wohl Verantwortung in einem Verein übernehmen möchten“, meint Abteilungsvorsitzender Alexander Specht.
Die Tennisabteilung verfügt nun über sieben Trainerlizenzen. Diese sind auch notwendig, da die Nachfrage an Trainingsangeboten sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenenbereich in den letzten Jahren enorm gewachsen ist.
„Umso wichtiger ist es, dass gut ausgebildete Trainer zur Verfügung stehen, idealerweise aus den eigenen Reihen“, weiß Sportwart Oliver Weber.
Wer Interesse an einem Trainingsangebot hat, kann sich gerne beim Abteilungsvorstand melden. Alle Infos finden Sie auf dieser Homepage.

 

Die Naspa Stiftung unterstützt die Tennisabteilung

Nach fast zwanzig Jahren müssen die Duschen der Tennisabteilung saniert werden. Dieses Vorhaben soll im Herbst begonnen werden. Der Abteilungsvorstand hat dementsprechend Förderanträge gestellt und darf sich nun mit seinen Mitgliedern über die erste erfreuliche Spende freuen.

„67 Vereine kamen in den Genuss einer Förderung und wir dürfen einer von ihnen sein“, so Alexander Specht, Abteilungsvorsitzender. Frank Puchtler, Landrat des Rhein-Lahn-Kreises, nahm symbolisch den Scheck in Höhe von 62.055,00 Euro entgegen, der nun auf die Vereine umgelegt wird. Die Tennisabteilung erhält davon 500,00 Euro.

 

Paul Stahlhofen nahm am Vallendarer LK-Turnier teil

Unter strengen Corona-Regeln spielte Paul Stahl ein LK-Turnier in Vallendar. In seinem Auftaktmatch konnte sich der Arzbach gegen Janne Rössling vom TC Müschenbach mit 7:6 und 6:4 nach einer soliden Leistung durchsetzen. In Runde zwei ging es dann gegen den an zwei gesetzten Daniel Blaauwwijk vom TC Kerpen. Gegen diesen stark aufspielenden Gegner war nicht viel zu holen. Paul Stahlhofen wehrte sich nach Kräften und kämpfte bis zum Schluss. Die Niederlage war allerdings auch in der Höhe nicht zu vermeiden, die der Arzbacher aber sportlich als gute Trainingseinheit hinnahm.
In jedem Fall ist es ein gutes Zeichen, dass wieder gespielt werden kann, wenn dies zurzeit auch nur im Einzel erlaubt ist.

 

Saison ist eröffnet

Die gelbe Filzkugel kann in Arzbach endlich wieder über das Netz fliegen. Unter Berücksichtigung der Coronaverordnungen bzw. der Allgemeinverfügungen des Rhein-Lahn-Kreises kann nun endlich wieder Tennis gespielt werden. Das Online-Buchungssystem hat sich bewährt und steht nun wieder zur Verfügung.

 

Der Abteilungsvorstand informiert regelmäßig über den aktuellen Stand des Erlaubten und wünscht allen Mitgliedern eine schöne Saison.

Ein interessantes Video vom DTB:

Erfolgreicher Arbeitseinsatz lässt auf einen frühen Start in die Saison hoffen……

….wenn die Pandemie keinen Strich durch die Rechnung macht. Bereits Ende März konnte der alte Sand ab- und der neue Sand aufgetragen werden, natürlich entsprechend der Coronaverordnung. Damit steht einem frühzeitigen Start in die Freiluftsaison eigentlich nichts im Wege. Die aktuelle 18. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz sieht vor, dass bei Inzidenz über 50 „..die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen nur im Freien und nur mit maximal fünf Personen aus zwei Hausständen zulässig ist. Kontaktfreies Training ist in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre und einer Trainerin oder einem Trainer im Außenbereich und auf öffentlichen und privaten Außensportanlagen zulässig“. Bei Inzidenz über 100 „…ist die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen nur im Freien und nur alleine, zu zweit oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig.
Der Abteilungsvorstand hofft zum einen, dass die Inzidenzzahlen nicht weiter nach oben gehen und zum anderen, dass Mitte April die Plätze für den Spielbetrieb freigegeben werden können.
Der Kleinfeld-Platz kann bereits genutzt werden. Die kleinen Cracks wird es freuen.

 

Steigende Mitgliederzahlen in der Tennisabteilung - Leona Dittrich ist neue Jugendwartin

Archivbild des Vorstandes aus 2019

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. So fand die Mitgliederversammlung der Tennisabteilung des SV Arzbach erstmals online statt. Abteilungsvorsitzender Alexander Specht begrüßte somit alle Teilnehmer vor den Bildschirmen zu Hause. In seinem Bericht ging er auf die erfreuliche Mitgliederzahl von 152 (Stand Januar 2021) ein. Besonders hervorzuheben ist der Anstieg bei den Jugendlichen von 43 auf 53 Kindern im Vergleich zum Vorjahr, was der Vorsitzende an dem guten Trainingsangebot festmachte. Im weiteren Rückblick berichtete er von den Herausforderungen im Corona-Jahr 2020, wo beispielsweise erstmals eine Firma die Instandsetzung vornehmen musste und ein Online-Buchungssystem angeschafft wurde.
Sportwart Oliver Weber konnte trotz der Pandemie auf eine gute Medenrunde zurückblicken, an der nur die Herren 40 auf eine Teilnahme verzichteten. Immerhin gingen sechs Mannschaften an den Start, darunter drei aus der Jugend. Das LK-Turnier „Limes-Open“ im August fand ebenfalls statt.
Jugendwartin Bianca Best konnte ebenfalls erfreuliches vermelden. Die U 10 sicherten sich in der Medenrunde nach einer tollen Leistung zum ersten Mal die Meisterschaft. Auch die gemischte U 12 und die Jungen U 15 durften mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Über den gesamten Sommer wurde die Jugend-Clubmeisterschaft ausgetragen, die ihren Abschluss am Finaltag im September fand. Clubmeister wurden Jannik Specht (U9), Jonas Schmidt (U10), Lena Weber (12) und Paul Stahlofen (U15). Bei den wenigen Turnieren die im Jahr 2020 stattfanden, konnten sich Paul Stahlhofen über den zweiten Platz beim Lahnsteiner-Sparda-Cup und Jannik Specht und Moritz Herrmann über den jeweils dritten Platz bei den Kreismeisterschaften freuen, bei denen auch Paul Stahlhofen, Franziska Herrmann und Larissa Schultz teilnahmen. Die Mainzelmännchen (U9) waren auch wieder am Start und zeigten auf dem Platz eine tolle Leistung. Nach ihrem Bericht erklärte Bianca Best, nicht mehr für das Amt der Jugendwartin zu kandidieren.
Kassiererin Hannelore Bigus konnte auf einen guten Kassenstand verweisen, obwohl die Ausgaben im Jahr 2020 beispielsweise durch die Instandsetzung durch eine Firma höher ausgefallen waren. Hauptkassierer Wilfried Hartmann konnte bei der Kassenprüfung nichts beanstanden und empfahl daher die Entlastung der Abteilungskassiererin sowie des Abteilungsvorstandes. Die Entlastung fiel erwartungsgemäß einstimmig aus.
Jürgen Kottemer berichtete über die Arbeitseinstätze im Jahr 2020 und Patrick Stahlhofen gab einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten in der kommenden Saison.
Nach den Berichten wurde der Abteilungsvorstand neu gewählt. Für den Posten der Jugendwartin konnte Leona Dittrich gewonnen werden, die bereits sechs Jahre den Vorstand als Jugendsprecherin unterstützte. Den neu geschaffenen Posten der Damenwartin besetzt nun Bianca Best. Der neue Vorstand setzt sich demnach wie folgt zusammen:

 

  • Abteilungsvorsitzender: Alexander Specht
  • Stellv. Abteilungsvorsitzender: Patrick Stahlhofen
  • Kassiererin: Hannelore Bigus
  • Sportwart: Oliver Weber
  • Jugendwartin: Leona Dittrich
  • Breitensportbeauftragter: Jürgen Kottemer
  • Damenwartin (neuer Posten): Bianca Best

„Damit ist der Vorstand mit sieben Personen für die nächsten zwei Jahre sehr gut aufgestellt“, stellt Alexander Specht fest.
Der Förderverein Jugend SV Arzbach in persona Jörg Geisen bedankte sich in seinem Grußwort für die gute Zusammenarbeit.
Der Abteilungsvorsitzende konnte nach einem harmonischen Verlauf die Versammlung schließen nicht ohne dem Kassierer des Basisvereins, Wilfried Hartmann, ausdrücklich für seine Unterstützung zu danken.

 

Spieltermine 2021:

Damen 30
Damen30.pdf
PDF-Dokument [28.5 KB]
Damen 40
Damen40.pdf
PDF-Dokument [28.0 KB]
Gemischte U 12
GemischteU12.pdf
PDF-Dokument [28.1 KB]
Jungen U 15
JungenU15.pdf
PDF-Dokument [28.7 KB]
Mädchen U 15
MädchenU15.pdf
PDF-Dokument [27.7 KB]
Herren 40
Herren40.pdf
PDF-Dokument [29.0 KB]

Einladung zur Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des SV Arzbach 1919 e.V.

Der Vorstand der Tennisabteilung lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am

 

Sonntag, 21. März 2021, um 11.00 Uhr,

 

recht herzlich ein.

 

Aufgrund der derzeitigen Coronalage ist es nicht möglich, diese Veranstaltung als Präsenzveranstaltung durchzuführen. Der Abteilungsvorstand hat sich daher dazu entschieden, die Mitgliederversammlung online durchzuführen.

Über einen entsprechenden Link, der im Vorfeld an die Teilnehmer per Mail oder WhatsApp verschickt wird, gelangt man ohne Anmeldung oder Registrierung in die Versammlung.

Bitte teilt uns die Absicht zur Teilnahme und die E-Mail-Adresse an folgende E-Mail-Adresse mit, damit wir den Link entsprechend verschicken können.

 

info@svarzbach-tennis.de

 

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

   

  1. Begrüßung/Totenehrung
  2. Berichte des Abteilungsvorstandes
  3. Entlastung des Abteilungsvorstandes
  4. Wahl eines Wahlleiters
  5. Neuwahl des Abteilungsvorstandes
    • Abteilungsvorsitzende/r
    • stellv. Abteilungsvorsitzende/r
    • Sportwart/in
    • Jugendwart/in
    • Kassierer/in
    • Breitensportbeauftragte/r
    • Damenwartin
    • Pressewart/in
  6.     Beschlussfassung über vorliegende Anträge
  7. Beiträge/Aufnahmegebühren
  8. Arbeitsregelungen
  9. Verschiedenes/Termine
  10. Bericht Förderverein Jugend SV Arzbach

Anträge können schriftlich bis zum 17. März 2021 beim Abteilungsvorsitzenden Alexander Specht eingereicht werden.


Der Abteilungsvorstand freut sich über viele Teilnehmer.

Onlinebuchungssystem

Hier finden Sie uns:

SV Arzbach-Tennis
Burgwiese
56337 Arzbach

Telefon: +49 171 5354648

info@svarzbach-tennis.de

Mitgliedschaft

Sie haben Lust, Sport in angenehmer Atmosphäre zu erleben oder zu erlernen? Dann werden Sie bei uns Mitglied. Mehr Infos erhalten Sie hier!

Training erwünscht?

Sie möchten sich in Ihrem Lieblingssport verbessern? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wir beraten und trainieren Sie gerne und freuen uns auf Sie.

Hier geht es zum Trainerteam

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Arzbach-Tennis

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.